gebi_jakob
Aufsicht
Assistenz
Beratung
alicia2 jakob_geschwister caddy
Jetzt spenden
danke

Ein herzliches Dankeschön sagen wir an den Vorstand Frau Nikisch von der Hellmut- und Frida-Mogler-Stiftung, die uns in diesem Jahr zum wiederholten Male mit einer Unterstützung zur Verwendung
für unsere Seniorenarbeit mit 1.000,00 € bedachte.
DANKE an Herrn Hasenbein von Hasenbein Sicherheitssysteme, Tina & Kai Sellers (Inhaber Acadamy Fahrschule), Hairtreff Nurhan Parlaksu und Malerbetrieb Thomas Rank, die unsere Arbeit mit behinderten Menschen auch finanziell unterstützen.
Ebenso geht unser Dank an Herrn Dr. Haag, an alle Privatspender und an ALLE, die uns immer wieder, in irgendeiner Form, bei unserer Aufgabenerfüllung für behinderte Menschen und Senioren in der Region Heilbronn helfen.

AUDI Weihnachtsspende - Audianer spenden 270.000 € für soziale Einrichtungen in der Region

Danke an AUDI AG und die Mitarbeiterschaft!
Durch die Spende wird eine Anschaffung von drei mobilen Bewegungstaschen mit Materialien zur Wahrnehmungsförderung und Entspannung zum Einsatz in den häuslichen Betreuungsstunden für unsere behinderten Kinder, Jugendlichen, Erwachsenen und auch Senioren möglich!

(Bild: Audi Forum Neckarsulm
Quelle: AUDI AG )

Spendenkässchen tun viel Gutes, ganz nebenbei!

Vielen Dank an Frau Berger von Hypnotic Nails und bei Ihren Kundinnen und Kunden für die Unterstützung für die Autana Stiftung für behinderte Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren mit Demenz.
Die Kreisssparkasse zählte im Münzbag stolze 89,07 € .
Vielen herzlichen Dank an Sie alle!

Bild: Frau Berger, Hypnotic Nails , Heilbronn

Mehr Lebensqualität bieten – Town & Country Stiftung vergibt Spende an Hilfsprojekt der Autana Stiftung gGmbH zur Entlastung von Angehörigen

T & C

Heilbronn, 18.07.2016 – Am Montag überreichte die Town & Country Stiftung der Autana Stiftung gGmbH eine Spende in Höhe von EUR 500,00. Die Zuwendung soll für flexible Entlastungs- und Betreuungsangebote für kranke behinderte Kinder und ihre Familien verwendet werden.

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung ausgeschrieben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Auch die Autana Stiftung gGmbH ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält.
Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, behinderten Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien, insbesondere Kindern und Jugendlichen mit Autismus, flexible Entlastungs- und Betreuungsangebote zu bieten. Ziel der Autana Stiftung ist die größtmögliche Entlastung der begleitenden Angehörigen. Gabriele Dehm, Geschäftsführerin der Stiftung, hat selbst eine autistische Tochter und gründete die Stiftung im April 2012 aus ihrer eigenen Erfahrung heraus, dass es schwierig ist, kompetente und flexible Betreuer zu finden. Das Leben mit körperlich oder geistig beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen ist zahlreichen Einschränkungen unterworfen und bedarf einer sehr guten Organisation. Alltägliche Situationen, die kurzfristig zusätzliche Hilfe erfordern, wie ein Krankheitsfall oder ein Arzttermin, können durch das Angebot der Autana Stiftung entspannter bewältigt werden. Die Betreuerinnen und Betreuer der Stiftung bieten eine professionelle individuelle und einfühlsame Begleitung der Kinder, Jugendlichen und auch Erwachsenen, sodass Angehörige sich keine Sorgen machen müssen, wenn sie sich ein paar Stunden Zeit für sich gönnen. Der Anspruch der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es, die Kinder und Jugendlichen bestmöglich zu betreuen, sodass sie ihren Angehörigen am Ende eines Termins gut gelaunt begegnen. Durch das angebotene Konzept werden die Angehörigen entlastet und können ihren Alltag entspannter angehen. Dies kommt vor allem den Kindern und Jugendlichen zugute.
„Körperlich und geistig behinderte Kinder denken und fühlen anders. Dennoch benötigen sie das gleiche Verständnis und ebenso viel Zuneigung wie jedes andere Kind. Für liebende Eltern kann das Eingehen auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder sehr kräftezehrend sein, weshalb die Unterstützung der betroffenen Angehörigen mindestens genauso wichtig ist wie die Förderung der Kinder selbst“, erklärte Anja Michalek, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Marketing-Leiterin der Michalek Wohn(t)raum GmbH.
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.

Herzlichen Dank an alle Privatspender

Wir bedanken uns sehr herzlich für die großzügigen Privatspenden auch in diesem Jahr. Sie machen es möglich, dass wir unsere Angebote in der Betreuung und Entlastung unserer besonderen Menschen aufrecht erhalten
und verbessern können. Herzlichen Dank an alle Spender und Spenderinnen für ihre großzügige Unterstützung. Durch geeignete Betreuungen haben wir die Möglichkeit, jungen Frauen und Mädchen zu Lebensfreude zu verhelfen.

Hellmut und Frida Mogler Stiftung spendet 2000,-€ an die Autana Stiftung

Wenn ältere Menschen immer mehr auf Hilfe angewiesen sind, ist es für das Umfeld besonders wichtig, eine gute Beratung zu bekommen. Konkrete Informationen über Leistungen und Versorgungsangebote werden von Angehörigen, die meist mitten im Berufs- und Familienleben stehen, sehr dankbar angenommen. Oftmals tritt der Pflegefall überraschend ein und krempelt den gesamten Alltag aller Beteiligten um. Dann sind Menschen wichtig, die den Angehörigen schnell und flexibel mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dafür setzt sich das Team der Autana Stiftung ein. Ob Telefonate, Besuchstermine, persönliche Beratungsgespräche oder auch Betreuungsstunden – das multiprofessionelle Team der Autana Stiftung wird umfassend für in Not geratene Senioren aktiv. Die Tendenz solcher Anfragen sei steigend, heißt es von der Autana Stiftung. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, bedarf es viel Personaleinsatz, der nur mit Spendengeldern aufrechterhalten werden kann. Die Hellmut und Frida Mogler Stiftung unterstützt auch dieses Jahr das Engagement des Autana-Teams mit einer Spende in Höhe von 2.000,00 € und fördert damit den Ausbau von Hilfs- und Versorgungsangeboten für Senioren und ihre Familien. Die Freude bei Autana ist groß: „Wir sagen herzlichen Dank an die Vorsitzende der Mogler Stiftung Frau Nikisch. Wir freuen uns über die Treue und Zufriedenheit unserer Unterstützer. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und mit unserer Arbeit zufrieden sein können.”, so Frau Dehm, Gründerin und Geschäftsführerin der Autana Stiftung.

Bild:
Die Vorsitzende der Hellmut und Frida Mogler Stiftung, Frau Nikisch (li.) mit Frau Dehm (re.), Geschäftsführerin der Autana Stiftung.

1.000,00 € Spende vom Lion Hilfswerk Bad Wimpfen an Autana Stiftung

Danke an das Lion Hilfswerk Bad Wimpfen!
Wir freuen uns so über die Spende in Höhe von 1.000,00 €.
Mit dieser Spende können durch zusätzliche Betreuungsstunden die Eltern und Angehörigen unserer besonderen Kinder von der aufwendigen und anstrengenden Betreuung entlastet werden. Die Kinder freuen sich sehr, wenn sie gemeinsam mit ihrem Betreuer etwas Schönes unternehmen können oder auch von einer Betreuerin eine angenehme Rückenmassage erhalten. Das Allerwichtigste dabei ist, dass die Kinder einen schönen Tag erleben, mit Freude dabei sind und dass es ihnen dabei gut geht.
Die Geschäftsführerin Gabriele Dehm bedankt sich sehr herzlich im Namen der Stiftung beim Vorstand des Lion Hilfswerk Bad Wimpfen, Herr Rechtsanwalt Siepmann und Frauenarzt Herr Dr. Tassone für die großzügige Unterstützung.

Bilder: Betreuer u. Betreuerin der Autana Stiftung bei unseren besonderen Kindern und deren Familien

Soziales Engagement - INTERSPORT spendet 1000,- € an die Autana Stiftung

Die besondere Rolle, die Unternehmer in der Gesellschaft einnehmen, ergibt sich vor allem durch ihre Verantwortung für seine Mitarbeiter, seine Geschäftspartner und seine Kunden. Immer mehr Unternehmen übernehmen diese gesellschaftliche Verantwortung auch aktiv. So auch das Unternehmen INTERSPORT Deutschland in Heilbronn, das dieses Jahr sein 60. Jubiläum feiert. Die weltweit führende Sporthandels-Verbundgruppe ist allein in Deutschland mit über 1.500 Sportgeschäften vertreten und weltweit in über 60 Ländern. Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung werden im Unternehmen aus den Böllinger Höfen groß geschrieben. So setzt sich INTERSPORT beispielweise für bessere Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer in Herstellerländern ein und unterstützt durch Sponsoring Sportevents aller Art.
Auch die Vitalität von Menschen mit Handicap wird vom Unternehmen gefördert und so erhält die Autana Stiftung eine Spende in Höhe von 1000,- €. Diese Spende kommt aus der Mitarbeiterschaft und wurde von der Geschäftsleitung auf die runde Summe von 1.000,00 € ergänzt.
Mit dem Geld wird ein Bewegungs/Wahrnehmungs-Schulungsangebot für Betreuer unterstützt, das von der Autana Stiftung organisiert und von unserer Tanzpädagogin Daniela Stotz durchgeführt wird. Oft können bestehende Angebote nicht in Anspruch genommen werden, weil es einer sehr individuellen und beständigen Betreuung bedarf. „Autana bietet beständige und persönliche Betreuung nach Maß, die sowohl die Betroffenen als auch die pflegenden Angehörigen so dringend zur Entlastung benötigen.
Wir unterstützen hier im Alltag in fast allen Bereichen und möchten dadurch auch Bewegungs/Wahrnehmungsangebote für behinderte Menschen in der Betreuung zugänglich machen“, so Daniela Stotz, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung.
Das ganze Autana Team freut sich über diese Spende aus der Mitarbeiterschaft und der Geschäftsleitung von INTERSPORT und sagt herzlich Danke.

Bild:
v.l.n.r.
stellvertr. GF Autana Stiftung Daniela Stotz, Vorstandsvorsitzender Kim Roether, Betriebratsvorsitzender Marcus Lechleitner u. Initiatorin der Spendenaktion Sabine Kühnle

Apotheke Frankenbach spendet 1.000,- € an die Autana Stiftung

Gesundheit und Wohlbefinden ist das höchste Gut. Um gesund zu bleiben, ist es wichtig, vorzubeugen und gesund zu leben. Ebenso, wenn man von einer Krankheit oder Behinderung betroffen ist. Dabei können verschiedene Unternehmen und Einrichtungen helfen, die Unterstützung und Beratung für die Betroffenen bieten. Diese Kompetenzen vereinen die Apotheke Frankenbach und die Autana Stiftung. Soziale Verantwortung, auch im Unternehmen selbst, ist für den Inhaber der Apotheke Frankenbach, der Sonnenapotheke Ellhofen und der Hohenlohe Apotheke Künzelsau, Herr Apotheker Hans-Peter van Dorp (re. im Bild), selbstverständlich. Gerne unterstützt er die Autana Stiftung bei Ihren Aufgaben mit einer Spende über 1000,-€. Die Entlastung der Angehörigen ist ihm dabei ein sehr wichtiges Anliegen. Auch seine Kunden unterstützen das soziale Engagement der Apotheke und spenden teilweise ihre „Frankenthaler“, dem hauseigenen Prämiensystem. Kunden der Apotheke werden nicht nur bezüglich ihrer akuten Erkrankungen beraten. Zum Service gehören z.B. auch Ernährungsberatung, Hörtestaktionen und Venenmesstage. Die Autana Stiftung betreut Menschen mit Behinderung im häuslichen Bereich, Menschen mit Autismus gehören zu ihrem Spezialgebiet. „Besonders die Angehörigen sind sehr angespannt und in ihrem Alltag überstrapaziert. Die Entlastung der Angehörigen ist eines unserer Hauptanliegen. Wir bieten über die Betreuung hinaus auch Hilfe im hauswirtschaftlichen Bereich. Unsere Leistungen gibt es zwar nicht auf Rezept, wir können teilweise jedoch direkt über die Krankenkassen abrechnen. So tragen wir unseren Teil dazu bei, dass die Angehörigen gesund bleiben und für ihr Wohlbefinden sorgen können.“, so Frau Gabriele Dehm (li.im Bild), Geschäftsführerin der Autana Stiftung und sagt ganz herzlich „D a n k e“ Herrn Apotheker van Dorp und seinen Kunden.

Aktuelles

Soziales Engagement gehört für sie dazu: apoBank spendet 5000,-€ für behinderte Menschen in Heilbronn-Franken

Vielen Dank für die Spendenübergabe in Ihrer Filiale in Heilbronn!
Wir wurden so freundlich von dem Direktor der Filiale, Herrn Wetsch, und seinem Team empfangen.
Individuell und kundenorientiert, diese gelebte Philosophie ist eine wirkliche Gemeinsamkeit der apoBank und der gemeinnützigen Autana Stiftung.

Zum Vergrößern bitte klicken:: presseinfo_spenden__bergabe_apobank_autana_160304_001_6.jpg

< zur Übersicht

 

Freude bei der Spendenübergabe: Autana Geschäftsführerin Gabriele Dehm (2. v. l) mit den apoBank- Mitarbeitern (v. l.) Mathias von Ey, Ilona Bauer, Ralf Meißgeier und Filialleiter Mathias Wetsch.

Privatspende - Familie Mayer

Wir gedenken an die Verstorbene Frau Annemarie Mayer aus Heilbronn und bedanken uns bei den Angehörigen für die Spende in Höhe von insgesamt 310,00 €.
Es war für Frau Mayer ein wichtiges Anliegen, dass anstelle von Grabschmuck hilfsbedürftigen Menschen geholfen wird. Wir bedanken uns nochmals sehr herzlich.