Aufsicht
Assistenz
Beratung
Jetzt spenden

Tag 7 aus Bert seinem Tagebuch: Sonntag, der 17.12.2017 - Besuch bei Stefanie und Abschiednehmen

Guten Abend :)
heute stand mein vorerst letzter Tag bei der Autana Stiftung an. Stefanie habe ich bereits vor zwei Jahren schon kennengelernt. Umso größer war die Sehnsucht und auch die Wiedersehensfreude als ich heute einen Einblick in ihre Betreuung bekommen durfte. Es war sehr vielfältig und hatte inbesondere für mich auch viele Vorzüge! Einer davon war eine genussvolle Massage von Stefanie. Sie war sehr feinfühlig und vorsichtig, denn ich habe ja ganz sensibles Fell ;) Außerdem zeigte sie mir ihren Hometrainer, den ich gleich ausprobieren wollte. Leider ist er nicht ganz so recht auf meine Größe zurecht geschnitten, dennoch war es eine tolle Erfahrung! Vielleicht muss ich mal nach sowas in einem Mini-Format Umschau halten!? ;) Wir schauten gemeinsam Zeitschriften an und zur Stärkung hat mich Stefanie dann zu einer schmackhaften Pizza, geliefert von Restaurant La Toscana, mit einem knackigen Salat eingeladen. Mhhh, das war lecker!! Leider heißt es nun Abschiednehmen, denn meine Woche ist bei der Autana Stiftung vorbei. Es waren sieben sehr intensive und ereignisreiche Tage, von welchen ich vieeeel mitnehmen kann.. Ein Bär lernt eben auch immer wieder dazu! Ich bin gespannt, wohin mich meine Reise als nächstes führt.. und wann es ein Wiedersehen gibt, denn darauf freue ich mich jetzt schon!

Außerdem soll ich noch folgende Grüße von den Mitarbeitern der Autana Stiftung gGmbH ausrichten:
“Lieber Bert, wir danken Dir für Deinen Besuch bei der Autana Stiftung gGmbH. Es war uns eine Freude und Ehre, Dich in unseren Alltag mit einzubeziehen. Es ist toll, einen solchen bärigen Freund wie Dich an seiner Seite zu haben, der alle Menschen so nimmt, wie sie sind. Gabriele Dehm hat deinen wohlverdienten Gehalt heute schon an die Tierrettung Unterland e.V. überwiesen! Wir werden Dich und Deine flauschige Art vermissen <3 Lieber Sigi Ulbrich und liebe Sylvia Borkert-Sagasser wir danken Euch, dass wir Bert in dieser Woche zu uns nehmen durften. Vielen Dank für die Bemühungen und auch einen großen Respekt an Eure Arbeit und den tollen Zweck, welcher dahinter steckt!! Weiter so und bis bald :-)”

zum Vergrößern der Collage hier klicken: Bild

bert tag 7

Tag 6 von Bert seinem Tagebuch: Samstag, der 16.12.2017 - Theaterbesuch von "Pinocchio"

Einen schönen dritten Advent an alle,,
so langsam neigt sich meine Woche bei der Autana Stiftung dem Ende hin. Gestern durfte ich zu dem Abschlussevent des Jahres der Autana Stiftung noch mit ins Theater gehen. Dank des Rotary Club's Heilbronn-Neckartal, gab es Theatertickets für die sozialen Einrichtungen in verschiedensten Aufgabengebieten. Das gute Stück Namens “Pinocchio”, unter welchem ich mir anfangs wenig vorstellen konnte, entpuppte sich als tolles, lustiges und spannendes Märchen. Es war ganz schön viel los. An der Garderobe fragten die Angestellten schon, ob sie mich irgendwo absetzen sollen. Da war ich ganz schön beleidigt, denn ich wollte ja unbedingt mit in den Saal hinein. Sie gaben dann wenigstens zu, dass sie mich so knuddelig fanden und mich deswegen am liebsten gern behalten hätten. Bevor es los ging, gab es noch ein gemeinsames Gruppenfoto mit allen anwesenden Familien und Mitarbeiter der Autana Stiftung. Als “Pinocchio” startete, wurde es ganz schön dunkel, aber Luca hielt mich ganz fest auf seinem Schoss. Eins habe ich von “Pinocchio” auf jeden Fall gelernt. Ich nehme mir vor, nie zu lügen, nachher wächst mir auch so eine lange Nase wie Pinocchio :D Nach dem Theaterstück gab es noch kleine Autana-Weihnachtspräsente und ein paar gemeinsame Schnappschüsse, bei welchen ich alle noch mal knuddeln konnte.. Denn heute ist ja vorerst mein letzter Tag hier :(

zum Vergrößern der Collage hier klicken: Bild

Bert tag 6

Tag 5 von Bert seinem Tagebuch: Freitag, der 15.12.2017 - Betreuung bei Ulrich und Luca

Guten Abend,
gestern ging es zuerst mit Sibylle, der Betreuerin von Autana Stiftung zu dem Ulrich. Hier habe ich mich direkt wohlgefühlt, denn Sibylle und Ulrich habe mir gleich verkündet, dass wir gemeinsam eine Runde durch den Heilbronner Weihnachtsmarkt drehen. Toll!! Nachdem ich ja letztes Wochenende bereits auf dem Bad Wimpfener Weihnachtsmarkt war, konnte ich nun auch noch einen Einblick in den Heilbronner gewinnen. Zum Abschluss gab es dann sogar eine leckere Schokobanane, welche Ulrich mir spendiert hat!
Im Anschluss durfte ich das erste Mal mit dem Autana-Caddy fahren.. bevor es dann nämlich gemeinsam mit Dominik zur Betreuung von Luca los ging, durfte ich auch mal direkt auf dem neuen Kindersitz probe-sitzen. Das war ganz schön bequem.. und sicher war ich damit auch unterwegs!! Als wir bei Luca ankamen, war er gerade am Mathe-Hausaufgaben machen. Da war dann die Autana-Überraschungstüte für ihn und seine Schwester Chiara eine gelunge Abwechslung :-) Gemeinsam machten wir die Hausaufgaben fertig und es ging direkt mit dem Caddy weiter zu einem bevorstehenden Termin von Luca. Gestern kam ich ganz schön rum!! Als wir dann wieder bei Luca daheim waren, zeigte er mir seine tolle quadratische, elektronische Box, welche man Tablet nennt. Total toll, wie man mit dem Fingern (oder in meinem Fall “Pratzen”) darauf herum tippen kann und es reagiert. Luca hatte hier lustige Spiele parat. Im Anschluss zeigte er mir noch Monopoly, welches zurzeit sein Lieblingsspiel ist. Das hat viel Spaß gemacht, aber ich glaub Bankier wird nicht mein Traumjob werden :)

zum Vergrößern der Collage hier klicken: Bild

Bert tag 5

Tag 4 von Bert seinem Tagebuch: Donnerstag, der 14.12.2017 - fleißige Büroarbeiten und ein Zusammentreffen mit einem "flauschigen Freund"

Hallo miteinander,
gestern war ich ganz schön fleißig. Ich habe Dominik und Stefanie Teubner in der Geschäftsstelle der Autana Stiftung tatkräftig unter die Arme gegriffen. Ich habe sogar einen Einblick in die Homepage- und Facebookverwaltung bekommen und durfte mich mit meinen Pratzen auf der Tastatur ausprobieren. Da gehört ganz schön Feingefühl dazu! Das Spannendste war jedoch als ich etwas ausdrucken durfte. Es war total interessant dabei zuzusehen wie der PC die Dateien an den Drucker sendet und mit welcher schönen, gedruckten Schrift das alles heraus kommt. Technik ist für mich Neuland und daher immer wieder eine Faszination! Als es angerufen hat, durfte ich sogar mal an den Hörer. Da wurde ich plötzlich ganz nervös :-) Durch die ganze Büroarbeit wurde ich ganz schön gefordert und hab dann auch etwas frische Luft und Bewegung benötigt. Gemeinsam mit Dominik und seinem Hund Smokey sind wir dann eine schöne, große Runde über das weite Feld gelaufen. Das hat Spaß gemacht und echt gut getan! Und es war toll mit Smokey einen Spielgefährten gefunden zu haben, der genauso groß ist wie ich.. zumindest jetzt noch, denn er soll scheinbar noch ordentlich wachsen!! Dominik hat mir verraten, dass er mich morgen in eine Betreuung mit nimmt und ich in dem Autana-Caddy mitfahren darf. Ich bin schon gespannt, was mich erwartet!!

zum Vergrößern der Collage hier klicken: Bild

bert tag 4

Tag 3: Mittwoch, der 13.12.2017 - Betreuung bei Alicia

Ich glaube, den gestrigen Tag werde ich nieeeee vergessen!! Es war einfach toll bei Alicia!! Die nette Betreuerin Tamara hat mich bei der Autana Stiftung abgeholt und mir schon im voraus versprochen, dass es heute sehr kreativ werden wird.. Da war ich sehr gespannt!! Dort angekommen, kam mir direkt die super, liebe Alicia entgegen gehüpft. Wir haben uns direkt einander ins Herz geschlossen gehabt. Umso glücklicher war ich dann auch, ihr das nette Autana-Präsent überreichen zu dürfen. Anschließend wurde es wirklich sehr kreativ!! Alicia ist richtig aufgeblüht, indem sie mit den vielen, verschiedenen Farben herum hantieren konnte. Da kam ich auch auf den Geschmack und entdeckte auch den Künstler in mir. Denn ich bekam eine tolle, weiße Leinwand, an welcher ich mich austoben durfte:-) Das war echt spaßig… aber auch etwas anstrengend!! Die folgende Ruhepause und Kuscheleinheit gemeinsam im Hängematte, haben wir uns beide redlich verdient!! Ich habe den Tag echt genossen und werde Alicia und Tamara vermissen, aber man sieht sich bestimmt noch einmal! Darauf freue ich mich jetzt schon.. und auch auf den morgigen bevorstehenden Tag, an welchem ich in der Geschäftsstelle der Autana Stiftung aktiv werden darf!

zum Vergrößern der Collage hier klicken: Bild

Tag 3 bert

Tag 2: Dienstag, der 13.12.2017 - Betreuung bei Jakob und Autismus-Schulung

Gestern durfte ich mit Lea, der Bundesfreiwilligen der Autana Stiftung, mit dem Bus zu Jakob und seinen Schwestern fahren! Für diesen Besuch hat mir Lea das tolle Autana-Shirt angezogen! Sie haben sich alle sehr gefreut mich zu sehen. Die Zeit bei Jakob haben wir mit herumtoben, kuscheln und Buch anschauen verbracht.
Am Abend war ich dann bei der Autismus-Schulung der Betreuer mit dabei. Ich habe einiges über die Diagnose, verschiedene Auffälligkeiten und die Möglichkeiten der Unterstützung im Alltag für Autisten gelernt!
Nach so vielen Ereignissen, freue mich schon riesig auf die neuen Gesichter, die ich heute kennen lernen darf!

zum Vergrößern der Collage hier klicken: Bild

Tag 2

Tag 1: Montag, der 12.12.2017 - Ankunft und Betreuung bei Svenja

Guten Morgen, gestern bin ich ja bei der Autana Stiftung gGmbH angekommen. Irgendwie fühle ich mich ja heimisch,da ich vor zwei Jahren schon mal hier war. Die Kunden- und Teambetreuung Stefanie Teubner der Autana Stiftung hat mich bei Marita Klenk abgeholt und es ging auch gleich auf Achse. Eine Betreuung stand an! Frau Teubner ihre Tochter hat sich gleich ganz liebevoll um mich gekümmert und mich bei der Autofahrt ganz fest auf ihren Schoß gesetzt, damit mir bloß nichts passiert und ich eine sicherer Fahrt habe! So macht das Autofahren ja Spaß!! Angekommen bei Svenja, welche von Autana Stiftung gGmbH betreut wird, haben wir ihr gleich gemeinsam ein weihnachtliches Geschenk überreicht, welches ich die kommenden Tage auch an weitere Kunden von Autana Stiftung überreichen darf!! Juhuu, was für eine tolle Aufgabe!! Das Leuchten in den Augen von Svenja zu sehen, war echt toll! Wir hatten den Nachmittag über sehr viel Spaß zusammen. Wir malten mit einem Kreidestift. Hier musste ich echt aufpassen, dass ich mich meinen schicken Anzug nicht dreckig mache :-) Umso trauriger war dann der Abschied, aber langsam wurde es eben auch Zeit fürs Bettchen!! Daheim bei Stefanie Teubner putzten ihre Töchter gemeinsam mit mir die Zähne und danach kuschelten wir uns ganz gemütlich ins Bett.. So kann ein Tag doch enden

zum Vergrößern der Collage hier klicken: Bild

Tag 1

Bert, 365 Tage unterwegs besucht die Autana Stiftung gGmbH

Seit gestern ist der flauschige Bert bei uns!! In dieserer Woche (von Montag, den 11.12. bis Sonntag, den 17.12.) wird uns Bert der Bär bei allen Tätigkeiten begleiten :-) Bert ist ein Plüsch-Teddybär. Er hat seinen Ursprung aus Facebook, wo er eine eigene Seite sein eigen nennen kann. Was Bert alles erlebt, wird dort von seinen Gastgebern in ein paar Textzeilen und in einem Foto festgehalten. Auf seiner ersten 365-tägigen Reise gelang es ihm sogar die stolze Spendensumme von insgesamt über 15.000,-€ für den Kinderschutzbund zu sammeln. Dieses Jahr ist Bert von Tag zu Tag und Woche zu Woche bei allen möglichen Gastgebern, wie Privatpersonen, Vereinen und Institutionen zugunsten der Tierrettung Unterland e.V. unterwegs.
Bert wird hier jeden Tag in seinem Tagebuch über seine Erlebnisse bei uns berichten :-)

bert